Der Hundeführerschein

Termine

Ottersberg

Theorie: 07.08.2018 – 18 Uhr in Quelkhorner Landstraße 13, 28870 Ottersberg

Praxis: 08.09.2018 – 15 Uhr in Ottersberg

Anmeldeschluss: 27.07.2018

Hundesport und Erziehung e.V. Verden (Walle)

Adresse: Waller Heerstraße 11a, 27283 Verden

Infoabend: 13.09. 2018 – 18 Uhr. Im Verein Verden

Probetest: 27.09.2018 – 19 Uhr. Im Verein Verden

Theorie: 04.10.2018 – 18 Uhr. Im Verein Verden

Praxis: 10.11.2018 – ab 10 Uhr.

Andreaskirche in Verden.

Anmeldeschluss: 20.09.2018

Kosten für die Prüfung

Theorie online: 50€.

Mobiles, internetfähiges Endgerät muss selber mitgebracht werden. Ergebnis und Zertifikat können sofort erzeugt werden.

Theorie in Papierform: 60€.

Ergebnis und Zertifikat werden zugesendet. Bearbeitungszeit ca. 2 Wochen.

Praxis: 50€

Überweise die Prüfungsgebühren eine Wochen vor der Prüfung (Rechnung erhälst du nach Anmeldung per E-Mail) und sende mir die ausgefüllten und unterschriebenen Prüfungsordnungen per Mail zu. Das Original bringst du dann zur Prüfung mit. Ich bitte um dein Verständnis, da ich dich sonst nicht zur Prüfung zulassen kann.

Theoretische-Pruefungsordnung-Anlage1

Praktische-Pruefungsordnung-Anlage1  Praktische-Pruefungsordnung-Anlage2

Sei Vorbereitet

Hier geht es zum Online Vorbereitungskurs für die Theorieprüfung!

Du erhälst für 35€ ganze 3,5 h Aufbereitetes Videomaterial für eine optimale Vorbereitung

Anmeldung zur Prüfung


janein


Theorie Prüfung OnlineTheorie Prüfung PapierPraktische PrüfungOnline Vorbereitungskurs-Theorie


Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme durch Lucky Teams gespeichert werden.
Ich nutze den Messenger WhatsApp und bin mit der Nutzung als zusätzlichen Kommunikationsweg einverstanden.

Allgemeine Informationen zum Sachkundenachweis

Seit dem 1. Juli 2011 gibt es in Niedersachen ein neues Gesetzt über das Halten von Hunden. Dieses beinhaltet, dass der Halter verpflichtet ist:

  • Eine Haftpflichtversicherung für den Hund abzuschließen
  • Den Hund per Mikrochip zu kennzeichnen
  • Den Hund im Zentralregister anzumelden
  • Einen Sachkundenachweis abzulegen

Der Sinn dieses Gesetzes besteht darin, die Gefährlichkeit von Hunden nicht an Rassen festzumachen, sondern Gefahren vorzubeugen und frühzeitig abzuwehren.

Der Sachkundenachweis ist seit dem 1.Juli 2013 für Hundehalter verpflichtend. Er besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Für den theoretischen Teil sind aus sieben Sachgebieten 35 Multiple Choice Fragen zu beantworten. Die Sachgebiete umfassen die Themen:

  • Anforderungen an die Hundehaltung unter Berücksichtigung
    des Tierschutzrechts
  • Sozialverhalten von Hunden und rassespezifische Eigenschaften
    von Hunden
  • Erkennen und Beurteilen von Gefahrensituationen mit Hunden
  • Erziehen und Ausbilden von Hunden
  • Rechtsvorschriften für den Umgang mit Hunden

Im praktischen Teil werden elf Situationen innerhalb von 60 Minuten geprüft. Dabei finden sieben Situationen in ablenkungsarmen Gebieten und 4 Situationen in verkehrsreichen Gebieten statt.

Bei dem Sachkundenachweis handelt es sich um eine Halterprüfung, d.h. nicht die Fähigkeiten des Hundes werden geprüft. Es wird beurteilt, wie der Halter den Hund durch die entsprechenden Situationen führt.

Von dem Sachkundenachweis befreit sind Personen, die…:

  • …zwischen dem 01.07.2001 und dem 01.07.2011 mindestens 2 Jahre durchgehend einen Hund gehalten haben
  • …eine jagdliche Brauchbarkeitsprüfung bestanden haben oder die Erlaubnis zur Abnahme einer solchen haben
  • …eine Erlaubnis nach §11 Abs. 1 Satz 1 Nrn. 2 oder 2b TierSchG besitzt (Tierheim o.ä.)
  • …Hunde zu Schutzzwecken für Dritte ausbilden
  • …einen Blindenführhund oder einen Behindertenbegleithund halten
  • …einen Diensthundes für eine juristischen Person des öffentlichen Rechts halten
  • …als Tierarzt/Tierärztin (oder mit Erlaubnis nach § 2 Abs. 2 der Bundes-Tierärzteordnung) tätig sind

Alle anderen können sich gerne hier zur Abnahme der Prüfung anmelden!